Bildungsförderverein Göppingen e.V.

Engagement für Bildung und Integration
 

MiA-Kurse ( Frauenkurse)

 


10 gute Gründe für MiA-Kurse

MiA-Kurse sind wichtig, weil…

  1. sie keine thematischen Tabus haben
  2. sie spezielle Bedarfe schnell und zielsicher abdecken
  3. in ihrem geschützten Rahmen Entwicklung möglich ist
  4. sie die Grundlage für Selbstständigkeit legen
  5. sie Ressourcen fördern
  6. sie Isolation verhindern
  7. sie das Fundament für Weiterentwicklung sind
  8. sie eine Brücke zu weiteren Unterstützungsangeboten und der Gesellschaft bauen
  9. gestärkte Frauen eine Schlüsselrolle für den erfolgreichen Integrationsprozess ihrer Kinder übernehmen können
  10. die Teilnehmerinnen zu Vorbildern für andere Migrantinnen werden, insbesondere wenn aus Teilnehmerinnen Kursleiterinnen werden


Zielgruppe

Ausländische Frauen und Mädchen

  • ab Vollendung des 16. Lebensjahres
  • ohne abgeschlossene Berufs- oder Schulausbildung in Deutschland
  • insbesondere auch lernungewohnte Frauen
  • und gehören zu einer der folgenden Gruppe:

→  Gruppe der ausländischen Frauen, deren Aufenthaltsstatus auf Dauer angelegt ist

Frauen aus USA, Kanada, Australien und Westeuropa dürfen NICHT teilnehmen. Komplette Liste der Länder finden sie im Konzept auf der letzten Seite.

→  Gruppe der Asylbewerberinnen

 

  • Asylbewerberinnen mit guter Bleibeperspektive - derzeit sind dies Asylbewerberinnen aus Syrien und Eritrea
  • daneben können weitere Asylbewerberinnen an den Kursen teilnehmen, wenn sie folgende Kriterien erfüllen:

 

  • sie sind vor dem 1. August 2019 nach Deutschland gekommen
  • sie besitzen seit mindestens drei Monaten eine Aufenthaltsgestattung
  • sie sind berufstätig oder arbeitssuchend
  • oder haben ein nicht schulpflichtiges Kind
  • sie kommen NICHT aus einem sog. sicheren Herkunftsland. Dazu gehören folgende Länder: Albanien, Mazedonien, Bosnien und Herzegowina, Kosovo, Montenegro, Ghana und Senegal, Mitgliedsstaaten der Europäischen Union

Rahmenbedingungen

  • Die Teilnahme ist KOSTENLOS
  • Mindestteilnehmerinnenzahl: 10 teilnahmeberechtigte Frauen pro Kurs
  • 34 Zeitstunden pro Kurs
  • Teilnahme an maximal 3 Kursen (102 Zeitstunden) möglich



Intention

  • Stärkung des Selbstbewusstseins
  • Vermittlung einfacher deutscher Sprachkenntnisse
  • Förderung vorhandener Ressourcen
  • Inanspruchnahme weiterführender Integrationsangebote wie z. B. Integrationskurse für Frauen,  Migrationsberatung für Erwachsene
  • Alltagsorientierung, insbesondere zu den Themen Bildung, Erziehung, Gesundheit, Mobilität
  • Entwicklung beruflicher Weiterbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten

Kursthemen

Die Kursthemen orientieren sich an den Bedürfnissen der Teilnehmerinnen und können somit eine große Bandbreite umfassen. Wesentliches Anliegen ist dabei:

  • Erweiterung der Sprachkompetenz
  • Reflektion persönlicher Migrationserfahrungen
  • Informationen zum Leben in Deutschland
  • Unterstützung in Erziehungs- und Bildungsfragen
  • Information über berufliche Weiterbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten

Unterschiede zu den Integrationskursen für Frauen

Die MiA-Kurse unterscheiden sich von den Integrationskursen für Frauen dadurch, dass sie keine Sprachkurse sind, ihr Stundenumfang erheblich geringer ist und sie niederschwellig angelegt sind.


Niederschwellig bedeutet

  • Zugang ohne Hürden wie z.B. einem Einstufungstest zu ermöglichen
  • ohne Vorwissen oder ein bestimmtes Sprachniveau teilnehmen zu können
  • alle Teilnehmerinnen entsprechend ihrer Fähigkeiten zu unterstützen

Dadurch werden Migrantinnen ermutigt, sich aus ihrem persönlichen, teilweise ausschließlich häuslichen und familiären Umfeld, heraus zu begeben und Pläne für ihre Zukunft zu schmieden.

 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram